Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

Informationen über die Arbeit des Kirchengemeinderates

Kurzbericht über über die Sitzung vom 14.05.2024

Am Sonntag, 5. Mai 2024 fand die diesjährige Firmfeier unserer Kirchengemeinde mit Firmspender Weihbischof Thomas Maria Renz im Rahmen eines sehr schönen Gottesdienstes statt. Der KGR dankt allen Mitwirkenden, ganz besonders aber dem Firmvorbereitungsteam aus Mitgliedern unserer Gemeinde und Gemeindereferentin Sabine Riske.

Als neue Mitarbeiterin in unserer Seelsorgeeinheit stellte sich Frau Angelika Landwehr vor. Sie hat am 1. Mai 2024 die Aufgabe der Ehrenamtskoordination übernommen und soll dabei die ehrenamtlichen Helfer unserer Gemeinde unterstützen. Sie arbeitet sich nun in das Aufgabengebiet ein. Sie wird sich den vielen und unterschiedlichen Gruppierungen unserer Gemeinde vorstellen und abfragen, wo es Unterstützungsbedarf gibt.

T. Betzel berichtete von einer ökum. Veranstaltung der Dekanate im Kreis Ludwigsburg „Ökum. Zukunftswerkstatt – Kirche mit und ohne Wände“. Es wurden niederschwellige Angebote vorgestellt, wie gastliche Räume geschaffen werden können und wie zu geselligem Beisammensein eingeladen werden kann. Wir können uns mittelfristig solche Angebote im Kirchgarten oder im Gemeindezentrum vorstellen.

Zum 16. Mai 2024 hat Herr Guiseppe Gentile die Stelle des Hausmeisters für das Gemeindezentrum, die Kirche und das Pfarrhaus übernommen. Herr Gentile ist aktives Mitglied der italienischen Gemeinde. Wir begrüßen ihn ganz herzlich und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit
(T. Betzel)

Weiterlesen: Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

Erstkommunion 2024

Nach Wochen der Vorbereitung hat am Samstag, 13.04.2024, endlich die von den Kindern heiß ersehnte Erstkommunion stattgefunden. Wie auch schon die ganze Vorbereitung, stand der Gottesdienst unter dem Motto "Unser tägliches Brot gib uns heute".
Nachdem die Kommunionkinder ihre Gäste und die Gemeinde in ihren Muttersprachen begrüßt hatten, berichteten sie von der Vorbereitung und was sie alles über Jesus gelernt hatten. Mit verteilten Rollen wurde eine Geschichte über einen Bäcker in Paris gelesen/gespielt, die verdeutlichte, dass Brot viel mehr sein kann als reine Nahrungsaufnahme und was das Teilen des Brotes für einen Effekt haben kann.
Nach dem Evangelium - die Geschichte der Brotvermehrung - hob Pfarrer Burr die wesentlichen Aspekte daraus nochmal hervor. Schließlich durften die Kinder dann zum ersten Mal die heilige Kommunion empfangen. Bei der Verteilung der Kommunion unterstütze als Konzelebrant der Salesianer Emiro Cepeda, der als Familienfreund eines unserer Kommunionskinder aus Rom angereist war.
Es war ein sehr schöner und stimmungsvoller Gottesdienst, den Pfarrer Burr in bewährter Weise leitete. Er verstand es, den Kindern die Nervosität zu nehmen und sie natürlich in den Gottesdienstablauf einzubinden.

2024 Erstkommunion

Auch die musikalische Umrahmung der Musiker unter der Leitung von Georg ter Voert jun. war sehr gelungen.
Ein ganz besonderer Dank gilt den Gruppenleiterinnen (Heike Müller-Hassas, Katharina Kern, Judith Schwarzer, Maria Eugenia Veiga Rodriguez, Marta Schneider del Rosal, Andreia Rodrigues und Marina da Silva), die viel Zeit in die Gruppenstunden gesteckt haben, mit denen die Kinder auf die Erstkommunion vorbereitet wurden.

A. Kratzig

Ausflug der Kommunionkinder nach Maulbronn

Nach Sonnenschein am Samstag zur Erstkommunion starteten am Montag Morgen insgesamt 20 Kinder und 6 Betreuerinnen bei regnerischem Wetter am Festplatz. Die Busse fuhren uns zusammen mit den Gruppen aus Asperg und Tamm zum Kloster Maulbronn. Hier konnten wir an einer Klosterführung teilnehmen und erfuhren viele interessante Dinge. So war ein Maultier, das einen Brunnen fand, namensgebend. Außerdem sollen hier die Maultaschen erfunden worden sein. Im 16. und 19. Jahrhundert lebten bereits Johannes Keppler und Hermann Hesse in Maulbronn.
Im Anschluss an die kindgerechte Führung durften wir in Gruppen an unterschiedlichen Bastelaktionen teilnehmen. Es entstanden bunt bemalte Tassen, historische Lederbeutel, Duftseife und kleine Körbe. Jedes Kind konnte sein Andenken mit nach Hause nehmen.
Nach einem Picknick und ausreichend Freispiel fuhren wir am Mittag zurück nach Markgöningen.
Es war ein toller Abschluss der gemeinsamen verbrachten Zeit.

2024 Erstkommunion Ausflug

 

Maiandachten in Tamm

Im Marienmonat Mai lädt die katholische Kirchengemeinde in Tamm ein, die Mutter Gottes besonders zu ehren.
Unsere Gemeindereferentin Sabine Riske wird am Mittwoch, den 1. Mai 2024, in Maria Trost im Ökumenischen Gemeindezentrum in der Ulmer Straße 14 und am Sonntag, den 12. Mai, in St. Petrus Maiandachten halten. Beginn ist jeweils um 18.00 Uhr. Die ganze Seelsorgeeinheit ist herzlich eingeladen.

Banner

Taizé 2024 – Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern!

Die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius in Asperg veranstaltet vom 16. bis 24. Mai 2024 eine Fahrt nach Taizé. Eingeladen sind alle Jugendlichen und junge Erwachsene der Seelsorgeeinheit im Alter von 15 bis 25 Jahren. Anmeldung ist ab sofort möglich.

Bei Buchung bis zum 31. Januar betragen die Kosten für die Fahrt nur 200 € statt 230 €. Alle weiteren Informationen findet ihr hier in der PDF-Datei.

Alle weiteren Informationen findet ihr hier in der PDF-Datei.



Energienothife von Diakonie und Caritas

Ende letzten Jahres haben viele Bürgerinnen und Bürger eine Energiepreispauschale in Höhe von 300,-€ erhalten. Diese war zu versteuern, so dass in diesem Zusammenhang auch Kirchensteuer angefallen ist. Die Kirchensteuer aus der Energiekostenpauschale soll direkt an Menschen in Energienotlagen fließen. Dies haben die evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg beschlossen. Die Beratungsstellen der Diakonie und der Caritas im Landkreis Ludwigsburg werden die Auszahlung der finanziellen Energiebeihilfen ab sofort übernehmen.

Antragsberechtigt sind Haushalte mit niedrigem und mittlerem Einkommen, die durch die steigenden Energiepreise überbelastet werden, aber keinen Anspruch auf staatliche Leistungen im Bereich SGB II und SGB XII haben (nicht zu den staatlichen Leistungen zählen z.B. Wohngeld, Kinderzuschlag, BaFöG, o.ä.) Im Fokus stehen z.B. Rentnerinnen und Rentner, kinderreiche Familien, Alleinerziehende oder Teilzeitbeschäftigte aus sogenannten „Schwellen-Haushalten“.

In den Beratungsstellen der Diakonie und der Caritas stehen Mitarbeitende bereit, um bei der Antragstellung für die Energienothilfe zu unterstützen. Diese ist unkompliziert und erfolgt über ein Formular in Verbindung mit Nachweisen über die Nebenkostenabrechnung, das Einkommen des Haushalts und die Zahl der Haushaltsangehörigen.

Für die Jahre 2022 (rückwirkend)/2023 und 2024 können betroffene Haushalte jeweils einmal im Jahr einen Antrag stellen bei einem der kirchlichen Wohlfahrtsverbände.

Die Berechtigung für eine Energiebeihilfe wird in einem einfachen Verfahren überprüft. Alle Bürgerinnen und Bürger (ohne Ansehen der Religion oder Nationalität) im Landkreis können die Energiebeihilfen bei Diakonie oder Caritas beantragen.

Informationen finden Sie auch hier: www.energiefonds-kirche.de

Hilfe für die Ukraine

Dringend gebraucht werden Geldspenden!

Sie können die Hilfen der Caritas-International für die Betroffenen des Krieges mit Ihrer Spende auf das Spendenkonto von Caritas-International unterstützen.

Das Geld geht an die Partnerorganisation Caritas Ukraine, die vor Ort die Hilfen koordiniert. Mit den Spenden werden Lebensmittel, Trinkwasser, Hygiene-Artikel, Heizmaterial und medizinische Hilfen beschafft und verteilt.

Hier kommen Sie zur Spendenseite der Caritas International für die Ukraine.

Das Monatsheft kann jetzt auch als E-Mail bezogen werden!

Unser Monatsheft, das immer in der Kirche ausgelegt wird und über Gottesdienste und alle sonstigen Veranstaltungen der Kirchengemeinde informiert, kann ab sofort auch per E-Mail als pdf-Datei bezogen werden. Damit wollen wir es auch für Interessenten zugänglich machen, die nicht regelmäßig die Gottesdienste besuchen.
Wenn Sie Interesse am regelmäßigen Bezug des Monatshefts haben, senden Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff "Bezug Monatsheft". Sie erhalten dann eine E-Mail mit der Aufforderung, Ihre Bestellung zu bestätigen. Nach der Bestätigung werden Sie in den E-Mail-Verteiler aufgenommen

Café „Zuflucht“

Dringend Unterstützung gesucht! Treffen mit Flüchtlingen jeden Donnerstag in der Ostergasse.

Weiterlesen: Cafe Zuflucht
Die aktuellen Gottesdiensttermine finden Sie hier: aktuelle Gottesdienste

Ihr Weg zu uns

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

Mühlgasse 11
71706 Markgröningen

0 71 45 - 92 10 40
0 71 45 - 92 10 42 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat: Tanja Huber

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da (Pfarramt):

Montag: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr


Öffnungszeiten Kirche:

Dienstag + Donnerstag         10 – 12 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag 14 – 16 Uhr