Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

Informationen über die Arbeit des Kirchengemeinderates

Kurzbericht über über die Sitzung vom 16.07.2024

Zur KGR-Sitzung war Bürgermeister Jens Hübner eingeladen. Wir stellten ihm unsere sozialen Einrichtungen vor, die Nachbarschaftshilfe, die Aktivitäten der Caritas, insbesondere den Kleiderladen Carima und unseren Don-Bosco-Kindergarten. Auch pastorale Aktivitäten wie Sternsinger und Martinsritt sowie die gute ökumenische Zusammenarbeit in Markgröningen und Unterriexingen wurden genannt, genauso die gute Zusammenarbeit in der Seelsorgeeinheit mit Asperg und Tamm. Ebenso wurde die Vakanz angesprochen und wie wir versuchen, trotzdem das Gemeindeleben mit regelmäßigen Sonntagsgottesdiensten aufrechtzuerhalten. Bürgermeister Hübner war von unseren Aktivitäten beeindruckt und betonte, dass auch die Stadtverwaltung großen Interesse an einer guten Zusammenarbeit hat.

Leider ging unsere Seelsorgeeinheit bei der letzten Vergaberunde für Pfarrstellen wieder leer aus, obwohl wir eigentlich voller Hoffnung waren. Die nächste Vergaberunde findet nun im Spätherbst statt, hoffentlich werden wir dann endlich berücksichtigt.

Die nächsten Wahlen zum Kirchengemeinderat finden am 30. März 2025 statt. Derzeit finden Schulungen der Pfarrämter statt und bis September 2024 ist ein Wahlausschuss zu bilden. Wir hoffen, dass sich dann genügend – auch neue Kandidaten – zur Arbeit im KGR bereitfinden. Überlegen Sie doch einmal, ob dies nicht auch eine Aufgabe für Sie sein könnte.

Zum Abschluss der Sitzung fand wie in jedem Juli ein gemeinsames Eisessen auf dem Marktplatz statt.
(T. Betzel)

Weiterlesen: Aktuelles aus dem Kirchengemeinderat

Geschichten und Ausstellung im Kirchgarten

Sonntag, 07. Juli 2024 bis Freitag, 12. Juli 2024

Beginn jeweils 19.00 Uhr
im Kirchgarten der Spitalkirche Heilig Geist
Dauer etwa 45 Minuten

 Geschichten im Kirchgarten 2024

 

Weitere Informationen im Flyer und in der Übersicht der Lesungen

 

Energienothife von Diakonie und Caritas

Ende letzten Jahres haben viele Bürgerinnen und Bürger eine Energiepreispauschale in Höhe von 300,-€ erhalten. Diese war zu versteuern, so dass in diesem Zusammenhang auch Kirchensteuer angefallen ist. Die Kirchensteuer aus der Energiekostenpauschale soll direkt an Menschen in Energienotlagen fließen. Dies haben die evangelischen und katholischen Kirchen in Baden-Württemberg beschlossen. Die Beratungsstellen der Diakonie und der Caritas im Landkreis Ludwigsburg werden die Auszahlung der finanziellen Energiebeihilfen ab sofort übernehmen.

Antragsberechtigt sind Haushalte mit niedrigem und mittlerem Einkommen, die durch die steigenden Energiepreise überbelastet werden, aber keinen Anspruch auf staatliche Leistungen im Bereich SGB II und SGB XII haben (nicht zu den staatlichen Leistungen zählen z.B. Wohngeld, Kinderzuschlag, BaFöG, o.ä.) Im Fokus stehen z.B. Rentnerinnen und Rentner, kinderreiche Familien, Alleinerziehende oder Teilzeitbeschäftigte aus sogenannten „Schwellen-Haushalten“.

In den Beratungsstellen der Diakonie und der Caritas stehen Mitarbeitende bereit, um bei der Antragstellung für die Energienothilfe zu unterstützen. Diese ist unkompliziert und erfolgt über ein Formular in Verbindung mit Nachweisen über die Nebenkostenabrechnung, das Einkommen des Haushalts und die Zahl der Haushaltsangehörigen.

Für die Jahre 2022 (rückwirkend)/2023 und 2024 können betroffene Haushalte jeweils einmal im Jahr einen Antrag stellen bei einem der kirchlichen Wohlfahrtsverbände.

Die Berechtigung für eine Energiebeihilfe wird in einem einfachen Verfahren überprüft. Alle Bürgerinnen und Bürger (ohne Ansehen der Religion oder Nationalität) im Landkreis können die Energiebeihilfen bei Diakonie oder Caritas beantragen.

Informationen finden Sie auch hier: www.energiefonds-kirche.de

Hilfe für die Ukraine

Dringend gebraucht werden Geldspenden!

Sie können die Hilfen der Caritas-International für die Betroffenen des Krieges mit Ihrer Spende auf das Spendenkonto von Caritas-International unterstützen.

Das Geld geht an die Partnerorganisation Caritas Ukraine, die vor Ort die Hilfen koordiniert. Mit den Spenden werden Lebensmittel, Trinkwasser, Hygiene-Artikel, Heizmaterial und medizinische Hilfen beschafft und verteilt.

Hier kommen Sie zur Spendenseite der Caritas International für die Ukraine.

Das Monatsheft kann jetzt auch als E-Mail bezogen werden!

Unser Monatsheft, das immer in der Kirche ausgelegt wird und über Gottesdienste und alle sonstigen Veranstaltungen der Kirchengemeinde informiert, kann ab sofort auch per E-Mail als pdf-Datei bezogen werden. Damit wollen wir es auch für Interessenten zugänglich machen, die nicht regelmäßig die Gottesdienste besuchen.
Wenn Sie Interesse am regelmäßigen Bezug des Monatshefts haben, senden Sie bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff "Bezug Monatsheft". Sie erhalten dann eine E-Mail mit der Aufforderung, Ihre Bestellung zu bestätigen. Nach der Bestätigung werden Sie in den E-Mail-Verteiler aufgenommen

Café „Zuflucht“

Dringend Unterstützung gesucht! Treffen mit Flüchtlingen jeden Donnerstag in der Ostergasse.

Weiterlesen: Cafe Zuflucht
Die aktuellen Gottesdiensttermine finden Sie hier: aktuelle Gottesdienste

Ihr Weg zu uns

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

Mühlgasse 11
71706 Markgröningen

0 71 45 - 92 10 40
0 71 45 - 92 10 42 0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sekretariat: Tanja Huber

Das Pfarrbüro ist vom 14. Juni bis 01. Juli 2024 geschlossen. In Notfällen wenden Sie sich bitte an die Katholischen Pfarrämter St. Bonifatius in Asperg (07141/65183) oder St. Petrus in Tamm (07141/61611)

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da (Pfarramt):

Montag: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr
Dienstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Mittwoch: geschlossen
Donnerstag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr - 11.30 Uhr


Öffnungszeiten Kirche:

Samstag, Sonntag, Feiertag 14 – 16 Uhr